Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Dienstag, 4. Oktober 2022, Nr. 230
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
22.01.2020 / Titel / Seite 1

Von Frist zu Frist

»Flexible Beschäftigungsverhältnisse« werden zum Normalfall. Zahl der »Multijobber« deutlich gestiegen

Steffen Stierle

Prekarität wird immer mehr zur Normalität, denn längst sind viele der durch die »rot-grünen« Arbeitsmarktreformen ermöglichten »flexiblen Beschäftigungsmodelle« zum Regelfall geworden. So etwa die »sachgrundlose Befristung« von Arbeitsverhältnissen auf Basis des 2001 in Kraft getretenen Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Laut einer am Dienstag vorgelegten Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) werden Befristungen heutzutage bei fast jedem zweiten neuen Arbeitsvertrag vorgenommen. 3,2 Millionen Menschen hatten der Untersuchung zufolge 2018 einen befristeten Vertrag – doppelt so viele wie 1996.

Für die Betroffenen bedeutet das permanente Unsicherheit und drastische Einschränkungen bei der Lebensplanung. Die Chancen auf eine Mietwohnung oder einen Kredit sinken deutlich, wenn kein unbefristeter Vertrag vorgelegt werden kann. Die Gefahr, arbeitslos zu werden, ist dann viermal höher. Und jeder dritte befristet Beschäftige arbeitet für einen Niedriglohn...

Artikel-Länge: 3387 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €