1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
21.01.2020 / Ausland / Seite 7

Ignorierte Hungersnot

Welternährungsprogramm benötigt dringend Finanzmittel, um Folgen von Dürre im südlichen Afrika zu lindern

Christian Selz, Kapstadt

Die Zahlen sind alarmierend: 45 Millionen Menschen sind derzeit im südlichen Afrika von Hunger bedroht. »Diese Hungerkrise hat ein Ausmaß erreicht, wie wir es nie zuvor erlebt haben, und die gesammelten Erkenntnisse zeigen, dass es schlimmer wird«, konstatierte die zuständige Regionaldirektorin des UN-Welternährungsprogramms (WFP), Lola Castro, in einer Mitteilung vom Donnerstag. Es ist nicht die erste Warnung. Bereits Ende Dezember hatten die Vereinten Nationen vor schweren Hungersnöten vor allem in Afrika südlich der Sahara gewarnt und dringend um umfangreiche Unterstützung gebeten. Resonanz gab es kaum. Am Donnerstag konstatierte Castro, dass von den benötigten 489 Millionen US-Dollar, umgerechnet 438 Millionen Euro, bisher lediglich 205 Millionen US-Dollar (184 Millionen Euro) gesichert seien.

»Wenn wir die benötigten Finanzmittel nicht erhalten, werden wir keine andere Wahl haben, als weniger von denjenigen zu unterstützen, die in größter Not sind – ...

Artikel-Länge: 4769 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €