Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
20.01.2020 / Inland / Seite 2

Klöckner will Handel

Proteste gegen Agrarpolitik von BRD und EU. Minister setzen auf Weltmarkt

Steffen Stierle

Am Sonnabend demonstrierten anlässlich der »Grünen Woche« in Berlin knapp 30.000 Landwirte und Klimaaktivisten gegen die vorherrschende Agrarpolitik. Bereits am Vormittag waren Hunderte Bauern mit ihren Traktoren beim Auswärtigen Amt vorgefahren, um eine »bäuerliche Protestnote« zu überreichen. Dort tagte die »Berliner Agrarministerkonferenz«. 71 Ressortleiter aus aller Welt waren der Einladung ihrer deutschen Amtskollegin, Julia Klöckner (CDU), gefolgt.

»Wir fordern: Schluss mit der Produktion für den Weltmarkt – Bauernrechte jetzt umsetzen!« Als Bauern und Bäuerinnen wollen »wir in erster Linie für lokale Märkte produzieren«, sagte Paula Gioia von der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), in der sich vor allem kleinere Agrarbetriebe organisieren, auf der Kundgebung. Das schaffe Ernährungssouveränität hier, erhalte die Agrarmärkte anderswo und sei ein wichtiger Beitrag globaler Solidarität. Konkret wird die Kritik an ...

Artikel-Länge: 2933 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft