Gegründet 1947 Freitag, 29. Mai 2020, Nr. 124
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
15.01.2020 / Ausland / Seite 6

Noch mehr Soldaten

Frankreich wird Krieg im Sahel ausweiten. »Europäische Spezialeinheiten« sollen helfen

Hansgeorg Hermann, Paris

Frankreich wird seinen Militäreinsatz in der südwestlichen Sahelzone auch gegen den Willen der dort lebenden Menschen ausweiten. Beim Gipfeltreffen der Staatschefs der sogenannten G-5-Sahelstaaten in der Pyrenäenstadt Pau kündigte der französische Präsident Emmanuel Macron am Montag nachmittag an, sein Land werde demnächst zusätzliche 220 Soldaten in den Norden Malis schicken, eines der am schwersten umkämpften Kriegsgebiete. Betroffen von der seit 2013 andauernden mörderischen Auseinandersetzung zwischen den 4.500 Mann starken »regulären«, von Paris entsandten Truppen und verschiedenen Dschihadistenmilizen sind neben Mali auch Mauretanien, Niger, Tschad und Burkina Faso.

Der Gipfel diente Macron nach allgemeiner Einschätzung vor allem dazu, sich den Kriegseinsatz der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich in Afrika von den Führern der fünf Staaten bestätigen zu lassen. Hintergrund ist der in der Bevölkerung vor allem Malis wachsende Unmut und Widerstand geg...

Artikel-Länge: 3759 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €