Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
15.01.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

»Die chinesische Wirtschaft wurde kaum getroffen«

Washington präsentiert Abkommen mit Beijing als Erfolg. Ein Gespräch mit Dean Baker

Simon Zeise

US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, am 15. Januar einen Handelsvertrag mit China zu präsentieren. Was hat er erreicht?

Ich denke, er hat nicht sonderlich viel erreicht. Es sind noch nicht alle Details bekannt, aber es sieht so aus, dass Beijing sich dazu verpflichten wird, mehr landwirtschaftliche Güter (aus den USA, jW) zu kaufen. Einige Zölle werden reduziert, aber der große Wurf ist es nicht. Weitgehenden Forderungen aus Washington, wie der Schutz von Patenten, ein Verbot von Industriespionage und staatlichen Subventionen für chinesische Unternehmen, wird China nicht nachkommen. Der Gedanke, dass sich der Westen sorgen muss, weil China unsere Technologie nutzen könnte, ignoriert die Verhältnisse, wie sie heute auf der Welt herrschen. Die chinesische Wirtschaft ist gemessen am nach Kaufkraftparität gewichteten BIP bereits 25 Prozent größer als die US-Ökonomie. Am Ende des Jahrzehnts könnte sie doppelt so groß sein.

Haben die Arbeiter in den USA v...

Artikel-Länge: 4820 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €