Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Juli 2020, Nr. 158
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
13.01.2020 / Inland / Seite 4

Lehrreiches Kneipenquiz

Zur Wohnungsfrage: Andrej Holm spricht in Berlin zur Aktualität von Friedrich Engels

Roland Zschächner

Wie bei einer Besichtigung für eine bezahlbare Wohnung konnten sich die Besucher einer kurzweiligen Veranstaltung am Freitag abend in Berlin-Kreuzberg fühlen. Dicht gedrängt standen viele, nur wenige saßen, und hörten zu, was der linke Stadtsoziologe Andrej Holm über die Schrift »Zur Wohnungsfrage« von Friedrich Engels zu sagen hatte. Über 200 Besucher wurden von den Veranstaltern eingelassen, rund 100 mussten wieder weggeschickt werden.

Eingeladen hatte der Verein »Helle Panke«, der der Linkspartei-nahen Rosa-Luxemburg-Stiftung angehört, um über die genannte Schrift des »ersten Marxisten« zu diskutieren. Diese sei »erschreckend aktuell«, sagte Holm. Er hatte zu Beginn der Veranstaltung einen Quizbogen ausgegeben; sieben Fragen standen darauf, wer sie alle beantwortet hätte, dem winkte ein Preis – leider blieb ein Gewinner aus.

Dafür erhielten die Zuhörer, geleitet durch den Fragebogen, eine gehaltvolle und gleichzeitig unterhaltsame Einführung in das Eng...

Artikel-Länge: 3810 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €