Gegründet 1947 Freitag, 18. September 2020, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
13.01.2020 / Ausland / Seite 1

Streiks gehen weiter

Paris verzichtet vorerst auf Abschläge bei Renteneintritt mit 62 Jahren. CGT zeigt sich unbeeindruckt

Nach wochenlangem Streik und neuen Großdemonstrationen hat die französische Regierung zunächst etwas nachgegeben und den Hauptstreitpunkt aus ihrer geplanten »Reform« des Rentensystems gestrichen. Premierminister Édouard Philippe erklärte am Sonnabend, man verzichte vorläufig auf den Passus, der vorsieht, dass die Franzosen erst mit 64 Jahren die vollen Rentenbezüge erhalten sollen. Nun erwartet die Regierung ein Entgegenkommen der Gewerkschaften.

Das Rentenalter war bisher der größte Konfliktpunkt zwischen den Gewerkschaften und der Regierung. Das gesetzliche Renteneintrittsalter liegt in Frankreich derzeit bei 62 Jahren und sollte bei d...

Artikel-Länge: 2030 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Jetzt 3 Monate die junge Welt kennenlernen – für 62 € im Protest-Abo.