Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Juli 2020, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
08.01.2020 / Abgeschrieben / Seite 8

Messerattacke verharmlost

Die Linke NRW berichtete am Dienstag über eine rechte Attacke in Köln und die Reaktion der Polizei:

Nachdem es am Samstag (4. Januar) im Anschluss an eine kleine rechte Demonstration und eine große Gegendemonstration in Köln zu einer Messerattacke gekommen ist, hat das Bündnis »Köln gegen rechts« eine Erklärung abgegeben. In dieser beschreibt das Bündnis, der Messerangriff sei von einem Mann ausgegangen, der zuvor an der rechten Kundgebung vor dem Gebäude des WDR teilgenommen hatte. Dies wird durch Fotos belegt, die zusammen mit der Erklärung im Netz veröffentlicht worden sind. »Es ist ein Skandal, dass die Kölner Polizei indes von einer ›Auseinandersetzung zwischen links- und rechtsorientierten Versammlungsteilnehmern‹ berichtet und die Medien vor Ort diese Darstellung übernehmen und weiterverbreiten«, kritisiert Inge Höger, Landessprecherin der Partei Die Linke in NRW. »Die Polizei in Köln zeigt damit einmal mehr, dass sie die extreme Rechte schützt und...

Artikel-Länge: 3159 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!