Gegründet 1947 Montag, 23. November 2020, Nr. 274
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
04.01.2020 / Feuilleton / Seite 11

Pionier und Solitär

Ein neuer Sammelband über Raul Hilberg und die Holocaust-Historiographie

Gerhard Henschel

Im Rückblick wirkt es nur noch grotesk, wie lange es dauerte, bis eine deutsche Übersetzung von Raul Hilbergs Hauptwerk »The Destruction of the European Jews« (»Die Vernichtung der europäischen Juden«) erschien. Nach der Veröffentlichung der Originalausgabe 1961 verstrichen 21 Jahre, bis der kleine Berliner Verlag Olle und Wolter diese Aufgabe übernahm, dann vergingen noch einmal acht Jahre, bis eine dreibändige Taschenbuchausgabe herauskam und sich auch in Deutschland allmählich die Einsicht durchsetzte, dass Hilberg geschichtswissenschaftliches Neuland erschlossen hatte.

Anlässlich von Hilbergs zehntem Todestag fand 2017 in Berlin eine Konferenz über seine Bedeutung für die Holocaust-Historiographie statt. Die Vorträge liegen jetzt in einem von René Schlott herausgegebenen Sammelband vor, der kein gutes Licht auf das geistige Milieu wirft, in dem Hilberg sich Gehör zu verschaffen versucht hatte. »In der frühen Bundesrepublik, wo in der Justiz die Gehilf...

Artikel-Länge: 4486 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €