Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
02.01.2020 / Inland / Seite 5

Die letzte Fusion

Jahresrückblick. Heute: Kaufhof und Karstadt. Warenhäuser vor schwieriger Zukunft. Beschäftigte in Sorge, Verdi fordert Sanierungstarifvertrag

Gudrun Giese

Mitte Dezember streikten bundesweit Beschäftigte von Galeria Kaufhof, Karstadt Sports und Karstadt Feinkost. Damit wollten sie den Druck auf Management und Eigner erhöhen, die gerade mit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) über einen neuen Sanierungstarifvertrag für die rund 32.000 Beschäftigten der nach dem Zusammenschluss neu kreierten Galeria-Karstadt-Kaufhof-Kette verhandelten. Zugleich wandte Verdi sich mit einem Flugblatt an die Kunden: Sie sollten Verständnis für die Streiks aufbringen. So mancher Kaufhausbesucher erfuhr auf diese Weise überhaupt erst, dass die traditionsreichen Marken verschmolzen werden.

Im Dezember 2018 gaben die Signa-Holding des österreichischen Immobilienspekulanten René Benko als Karstadt-Eigentümer und die kanadische Hudson’s Bay Company (HBC) als Eigner der Kaufhof-Häuser ein Joint Venture bekannt, bei dem Karstadt von Anfang an den Hut aufhatte und dessen Chef Stephan Fanderl auch bei Kaufhof Topmanager wurd...

Artikel-Länge: 7502 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.