jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
31.12.2019 / Feuilleton / Seite 10

Wider den Harry-Pielismus

Helmut Höge

Nach der Unterzeichnung des deutsch-sowjetischen Nichtangriffsvertrags im August 1939 kamen reihenweise deutsche Filme in die Kinos der UdSSR, auch welche von Harry Piel, in denen er Raubtiere dressierte oder Gipfel stürmte. Das soll in der SU zu einer Bergsteigermode geführt haben. Angetrunkene erklommen Lichtmasten, Romantiker erschienen über Balkone zu ihren Verabredungen. Die Prawda hielt dagegen mit der Schlagzeile: »Wider den Harry-Pielismus«. Das bewirkte nur wenig.

Jahrzehnte später berichtete Wladimir Kaminer über seine in Moskau lebende Cousine, deren Eltern nahezu jeden großen Berg der Sowjetunion bestiegen hätten. Die Tochter konnte dem Hobby nichts abgewinnen, kam jedoch einmal mit in den Kaukasus, wo sie sich in einer Felsspalte einen Fuß verstauchte. Ein Rettungshubschrauber der Bergwacht brachte sie ins Tal. Der Pilot begleitete sie ins Krankenhaus. Wenig später heiratete sie ihn. Er folgte ihr nach Moskau, wo er eine Anstellung im neuen K...

Artikel-Länge: 3523 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €