Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
30.12.2019 / Inland / Seite 5

Friedensgebet gegen NPD-Demo in Aue

Rechte Mobilisierung nach Messerstich gegen einen Kirchenhelfer zu Weihnachten

Steve Hollasky

Nachdem am vergangenen Dienstag ein Mann während einer Weihnachtsfeier im sächsischen Aue mit einem Messer verletzt worden war, hat die örtliche NPD am Sonnabend den Vorfall zu instrumentalisieren versucht. Sie rief zu einer Kundgebung gegen eine angebliche Überfremdung auf den Altmarkt von Aue-Bad Schlema auf. Hintergrund ist ein Streit zwischen zwei Asylsuchenden, der nach Ende der Weihnachtsfeier der Kirchgemeinde St. Nicolai eskaliert war. Diese hatte, wie jedes Jahr, Bedürftige in ihr Pfarr- und Gemeindehaus eingeladen. Dabei wurde ein Kirchenhelfer, der schlichten wollte, durch einen Messerstich schwer verletzt. Der 51jährige musste zeitweilig auf der Intensivstation behandelt werden. Ein 53jähriger Syrer sitzt in Untersuchungshaft.

In einer Erklärung, die nur wenige Tage nach dem Vorfall durch die Kirchgemeinde veröffentlicht wurde, wies diese auf »ungezählte gute Erfahrungen mit Migranten« hin, die dieser Tat gegenüberstünden. Man verwahre sich da...

Artikel-Länge: 3332 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €