Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.12.2019 / Thema / Seite 12

Nazis bitte nicht wegschütten

Bundesdeutsche Ministerien und Behörden haben in den letzten Jahren Historiker beauftragt, ihre eigene Vergangenheit zu erforschen. Das musste auf Widerstand stoßen. Schmutzige Wasser (Teil 1)

Otto Köhler

Die Aufklärung ereilte den Thema-Ressortleiter der jungen Welt am 31. Oktober 2018 um 10.37 Uhr mit freundlichen Grüßen aus Paderborn: »Sehr geehrter Herr Bratanovic, vielen Dank für Ihre Anfrage. Da Ihre Zeitung nach Prüfung leider nicht der Zielgruppe unserer Verlage entspricht, möchten wir von dem Versand von Rezensionsexemplaren absehen.« Bratanovic hatte schon im Oktober 2018 für diese Serie, die heute hier beginnt, einen Sammelband bestellt, der exakt ihrem Thema entspricht: »Die Ämter und ihre Vergangenheit. Ministerien und Behörden im geteilten Deutschland 1949–1972.«

Das Buch, das für diese Serie unersetzlich ist, habe ich trotzdem erhalten. Kurz nach der Absage an junge Welt hat die Redaktion der von mir mitherausgegebenen Zeitschrift Ossietzky den Band angefordert und unverzüglich ein Rezensionsexemplar bekommen. Das ist schlimm: Wir von Ossietzky gehören somit zur Zielgruppe der Verlage des Hauses Schöningh – so wie das Rechtsaußenblatt Junge ...

Artikel-Länge: 16948 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €