Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
28.12.2019 / Ausland / Seite 7

Einstimmen auf Krieg

Israel beschwört Gefahr durch den Iran herauf. Vorbereitung auf erneute Parlamentswahl

Knut Mellenthin

Israels militärische und politische Führung bereitet ihre Bevölkerung seit Monaten auf einen Krieg gegen den Iran vor. Der Stabschef der Streitkräfte, Awiw Kochawi, sprach am Mittwoch davon, dass im Fall einer solchen Konfrontation »die Heimatfront« unter »intensives Feuer« der Gegenseite kommen werde und die israelische Armee mit hohen Verlusten rechnen müsse.

Diese Äußerungen fielen in einem Vortrag, den Kochawi im »Interdisciplinary Center Herzliya«, einer Privatuniversität in Tel Aviv, hielt. In diesem Zusammenhang sprach er davon, dass die Hisbollah seit Israels letztem Feldzug gegen den Libanon im Jahre 2006 ihre militärischen Kapazitäten erheblich verstärkt habe. Der schiitischen Partei, die seit langem in Beirut mitregiert, stünden gegenwärtig zwischen 120.000 und 150.000 Raketen sowie 45.000 Kämpfer zur Verfügung. Außerdem habe die Hisbollah mit iranischer Hilfe die Zielgenauigkeit ihrer Raketen weiterentwickelt.

Israel sei bemüht, fuhr Kochawi f...

Artikel-Länge: 3870 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €