Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
18.12.2019 / Inland / Seite 8

»Wir wurden von der Polizei nicht ernstgenommen«

Hessen: Festnahme nach Brandanschlägen auf linke Projekte. Mutmaßlicher Täter ist seit langem bekannt. Gespräch mit Eliad Nowak

Gitta Düperthal

Seit September 2018 hat es 13 Brandanschläge auf linke Kulturzentren und Wohnprojekte in Hessen gegeben. Nun wurde bekannt, dass der mutmaßliche Täter, dem insgesamt sogar 19 Brände zugerechnet werden, in Haft ist. Beruhigt Sie das als Bewohnerin eines betroffenen Hausprojekts?

Klar bin ich erleichtert. Allerdings bin ich nicht davon überzeugt, dass eine Gefängnisstrafe eine sinnvolle Lösung ist, um mit solchen Straftätern zu verfahren. Bis zur Festnahme mussten wir jederzeit damit rechnen, dass unsere Häuser erneut in Brand gesteckt werden. Das war sehr belastend.

Was ist über den mutmaßlichen Täter Joachim S. bekannt?

Der Tatverdächtige soll Berichten zufolge bereits im Jahr 2002 vom Landgericht Darmstadt einschlägig verurteilt worden sein. Als Haftgrund wird nun von »Wiederholungsgefahr« gesprochen. Im Verlauf der 13 Anschläge auf Wohnprojekte war er drei Mal festgenommen worden. Bewohnerinnen und Bewohner hatten ihn schon seit 2015 auf dem Schirm. Wir...

Artikel-Länge: 3888 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €