Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. Juni 2020, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
11.12.2019 / Inland / Seite 4

Schweigsames Finanzamt

Sachsen: Landesverband der VVN-BdA wartet auf den Steuerbescheid. Gemeinnützigkeit in Gefahr?

Steve Hollasky

Der Sprecher des sächsischen Landesverbandes der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA), Silvio Lang, hat eine zunächst abgegebene Erklärung zurückgezogen, nach der dem Landesverband die Gemeinnützigkeit für die Jahre 2016 bis 2018 bereits zuerkannt wurde. Dies sei nicht korrekt. Lang hielt am Dienstag in einer Stellungnahme, die jW vorliegt, fest, dass der Erhalt der Gemeinnützigkeit für den sächsischen Landesverband nach wie vor nicht gesichert sei.

Zuletzt war dem Bundesverband der VVN-BdA die Gemeinnützigkeit aberkannt worden (jW berichtete). Verbunden damit sind steuerliche Nachteile. Das zuständige Berliner Finanzamt für Körperschaften I verlangt eine Steuernachzahlung in fünfstelliger Höhe vom Bundesverband, die für diesen nach eigenen Angaben existenzbedrohe...

Artikel-Länge: 2606 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €