Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
11.12.2019 / Inland / Seite 4

Üppige Zulagen

Geldquelle Rathaus: Gleich zwei Oberbürgermeister mit SPD-Parteibuch müssen ungewöhnliche Gehälter in ihrem Umfeld erklären

Kristian Stemmler

Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts. Dieser historisch verbürgte Ausspruch in einem Gerichtsverfahren scheint auch die Devise des ehemaligen Oberbürgermeisters von Hannover, Stefan Schostok (SPD), zu sein. Vor dem Landgericht Hannover begann am Dienstag der Prozess gegen Schostok, dem Untreue in besonders schwerem Fall vorgeworfen wird. In seiner ersten Einlassung wies der Politiker alle Schuld von sich. Er sei mit dem Vorgang nicht befasst gewesen.

Hintergrund des Prozesses ist die so genannte Rathausaffäre, die Schostok das Amt kostete und Neuwahlen auslöste, bei denen im November Belit Onay von Bündnis 90/Die Grünen siegte. Mitangeklagt sind Hannovers inzwischen suspendierter Personaldezernent Harald Härke und Schostoks früherer Büroleiter Frank Herbert. Es geht um beamtenrechtswidrige Zulagen, die Härke Herbert auf dessen Drängen hin über einen Zeitraum von rund drei Jahren gewährt haben soll.

Der OB soll mindestens knapp ein Jahr lang von der ill...

Artikel-Länge: 4486 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €