Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
10.12.2019 / Titel / Seite 1

Spott für Immobilienlobby

Satiredemonstranten und bezahlte Kräfte bei Demo gegen Berliner Mietendeckel. Laut neuem Gutachten ist dieser grundgesetzkonform

Claudia Wangerin

Wie viele »Überzeugungstäter« am Montag an der Demonstration gegen den geplanten Mietendeckel in Berlin teilgenommen haben, lässt sich nicht zweifelsfrei klären. Mindestens 1.000 Personen hatten sich nach Polizeiangaben am Brandenburger Tor versammelt; die Organisatoren sprachen von rund 2.000 Teilnehmern, die sich nach einer Sternfahrt mit rund 300 Lastwagen und Tiefladern dort eingefunden hätten. Allerdings hatten sich auch Satiredemonstranten unters Volk gemischt, die Schilder mit Slogans wie »Eure Armut kotzt uns an«, »Mehr Kapitalismus wagen« und »Zieht doch nach Brandenburg« trugen – und das unternehmerfreundliche Veranstalterbündnis »Neue Wege für Berlin« hatte zuvor bezahlte Promoter und Statisten für seine Unterschriftensammlung gesucht. Eine entsprechende Jobanzeige kursierte in »sozialen Netzwerken«; geboten wurde ein Stundenlohn von 13 Euro. Ein Unterschriftensammler soll im Gespräch mit dem Stadtsoziologen Robert Vief gesagt haben, dass er da...

Artikel-Länge: 3430 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €