Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
09.12.2019 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Chance Digitalisierung

Zu jW vom 22.11.: »Kollege Roboter?«

Die Digitalisierung und die mit ihr verbundene durchgehende lückenlose Vollautomatisierung werden kommen und Industriearbeit in großem Stil überflüssig machen. (…) Daher muss nachgedacht werden, wie den Menschen (…) auch ohne Erwerbsarbeit ein Leben in Würde und eine Teilhabe an der Gesellschaft ermöglicht werden könnten, denn neue Arbeitsplätze werden keinesfalls im Verhältnis 1:1 die wegfallenden Arbeitsplätze ersetzen. (…) Und welche sinnvollen Arbeitsplätze sollen in einer voll digitalisierten und voll automatisierten Welt, in der selbst Schiffe, Züge, Lkw und Pkw »autonom« unterwegs sind, entstehen? (…) Die Vorstellung, wonach jeder Mensch eine Erwerbsarbeit haben soll und von dem daraus erzielten Lohn den Lebensunterhalt finanziert, muss aufgegeben und das Einkommen von der Erwerbsarbeit entkoppelt werden, was beispielsweise über ein bedingungsloses Grundeinkommen und entsprechende Steuern ...

Artikel-Länge: 6014 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €