Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
07.12.2019 / Ausland / Seite 7

Lüge zur Wahrheit erklärt

Serbischer Abgeordneter im Kosovo wegen Äußerungen zu angeblichem Massaker verurteilt. Kritik auch aus BRD

Roland Zschächner

Wenn es mit Argumenten und Fakten nicht klappt, dann helfen nur noch Richter. Ein Gericht in Pristina hat am Donnerstag den serbischen Politiker Ivan Todosijevic wegen »Aufstachelung zu nationalistischem, rassistischem und religiösem Hass, Aufruhr und Intoleranz« zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Sein Vergehen: Er hatte am 24. März bei einer Gedenkveranstaltung zum 20. Jahrestags des NATO-Angriffs auf die damalige Bundesrepublik Jugoslawien in Zvecan im Norden des Kosovo teilgenommen und dort gesagt: »Der Grund für die Aggression gegen unser Land war die sogenannte humanitäre Katastrophe in Kosovo und das erfundene Racak-Massaker. Die albanischen Terroristen haben all dies erfunden und die größten Verbrechen im Kosovo begangen.« Der Anwalt des Politikers, Nebojsa Vlajic, kündigte an, Berufung einzulegen. Serbiens Präsident Aleksandar Vucic nannte den Richterspruch »entsetzlich«; serbische Politiker in Kosovo solidarisierten sich mit dem Verurteilten, d...

Artikel-Länge: 3230 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €