Gegründet 1947 Mittwoch, 30. September 2020, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
04.12.2019 / Feuilleton / Seite 10

Die anderen Traumtänzer

John Neumeier lässt Alina Cojocaru in »Die Glasmenagerie« beim Hamburg Ballett gegen den Kapitalismus antanzen

Gisela Sonnenburg

Ein Tänzer in einem Mantel steht neben einem anderen Tänzer im karierten Hemd. Zwei bildschöne Männer mit schwarzem Haar – und doch stellen sie einen dar. Es ist ein raffinierter Kunstgriff, der dem Ballettdoyen John Neumeier seine jüngste Kreation erlaubt: Der am Sonntag in Hamburg umjubelt uraufgeführte Tanzabend »Die Glasmenagerie« verschmilzt Motive des gleichnamigen Theaterstücks von Tennessee Williams mit autobiografischen Details. Und so tanzt der souverän-lässige Edvin Revazov den Dichter Tennessee, während Félix Paquet mit katzenhafter Geschmeidigkeit dessen Protagonisten Tom darstellt. Verwirrend poetisch ist diese Konstellation, wobei die Hauptperson weiblich ist.

Das Stück erzählt die Lebens- und Leidenserfahrungen von Toms Schwester Laura Rose, virtuos getanzt und – jawohl – gehumpelt von Alina Cojocaru. Die famose Londoner Ballerina rumänischer Herkunft gastiert regelmäßig beim Hamburg Ballett, und jetzt hat sie erneut das choreografische Ge...

Artikel-Länge: 3893 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €