Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
03.12.2019 / Ausland / Seite 7

Dämpfer für die SWAPO

Namibias Regierungspartei gewinnt Wahlen, muss aber schwere Verluste hinnehmen

Christian Selz, Kapstadt

In Namibia hat die regierende SWAPO bei den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen einen deutlichen Dämpfer hinnehmen müssen. Wie die Wahlkommission ECN am Samstag abend nach Auszählung der Stimmen aus 108 von 121 Wahlkreisen bekanntgab, kam die Partei von Staatschef Hage Geingob auf 65,5 Prozent der Stimmen. Geingob selbst erhielt in der Präsidentschaftsabstimmung gar nur 56,3 Prozent der Stimmen – 30 Prozentpunkte weniger als bei den vorangegangenen Wahlen 2014.

Das vollständige Endergebnis der Wahl vom Mittwoch vergangener Woche war auch zu jW-Redaktionsschluss am Montag noch nicht veröffentlicht. Die Resultate aus den wenigen noch fehlenden Wahlkreisen dürften am Ergebnis jedoch nicht mehr viel ändern: Geingob bleibt Präsident, und auch die SWAPO kann ihre absolute Mehrheit im Abgeordnetenhaus verteidigen. Ebenso klar ist allerdings, dass die Regierungspartei ihre Zweidrittelmehrheit mit nunmehr voraussichtlich 63 von 96 Sitzen verlieren wird. Schlech...

Artikel-Länge: 4361 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €