Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
03.12.2019 / Inland / Seite 1

Klare Absagen an Nachverhandlungen

Teile der SPD sowie CDU/CSU lehnen Änderungen am Koalitionsvertrag kategorisch ab

Kristian Stemmler

Die Befürworter einer unveränderten Fortsetzung der »großen Koalition« bemühen sich, den Ambitionen des neuen SPD-Spitzenduos aus Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans jeglichen Wind aus den Segeln zu nehmen. So erklärte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) den Koalitionsvertrag von CDU/CSU und seiner Partei für unantastbar. Es brauche »keine Nachverhandlungen, sondern Handlungen«, sagte er gegenüber dem Handelsblatt am Montag. Weil warnte Esken und Walter-Borjans davor, einseitig auf soziale Themen zu setzen.

Die Sieger des SPD-Mitgliederentscheids mahnen Neuverhandlungen in Sachen Klimaschutz, sozialer Gerechtigkeit und staatliche ...

Artikel-Länge: 2065 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €