Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. Juni 2020, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
30.11.2019 / Ausland / Seite 7

Politposse in Manila

Philippinen: Vizepräsidentin Robredo muss als »Antidrogen-Zarin« nach weniger als drei Wochen abtreten

Rainer Werning

Der für seinen brutalen »Krieg gegen die Drogen« international in der Kritik stehende philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat am vergangenen Sonntag seine Vizepräsidentin Maria Leonor »Leni« Robredo des Kovorsitzes der ressortübergreifenden Kommission gegen illegales Rauschgift (ICAD) enthoben. Erst am 6. November hatte er seiner schärfsten Rivalin den Posten gewährt. Das Manöver bietet einmal mehr eine Unterweisung in Sachen »Dutertismo«, des Politikstils, der sich durch reaktionäres Poltern auszeichnet. Inszeniert wird diese Politik mit Machtkalkül und mit impulsiven, häufig frauenfeindlichen Attacken.

Leni Robredo, die Vorsitzende der oppositionellen Liberalen Partei, hat es nun zuletzt getroffen. Gemäß philippinischer Verfassung werden der Staatschef und sein Stellvertreter unabhängig voneinander direkt vom Volk gewählt. Duterte hatte keinen Hehl daraus gemacht, dass er lieber »Bongbong«, den Sohn des früheren Diktators Ferdinand E. Marcos, an se...

Artikel-Länge: 3495 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €