Gegründet 1947 Freitag, 3. April 2020, Nr. 80
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
30.11.2019 / Inland / Seite 4

Betont versöhnlich

CDU-Parteichefin ködert konservativen Flügel mit »Dienstpflicht« für Jugendliche. Umsetzung laut Kritikern rechtswidrig

Kristian Stemmler

Sie fordert mehr Geld für die Rüstung, mehr Auslandseinsätze der Bundeswehr, mehr öffentliche Gelöbnisse. Die CDU-Vorsitzende und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich zuletzt als glühende Militaristin präsentiert. Um ihr Image mit einem eher emotional und positiv besetzten Thema zu korrigieren, kommt deshalb die Debatte um eine allgemeine Dienstpflicht gerade recht. Am Donnerstag befassten sich Experten in der Berliner CDU-Zentrale in einem sogenannten Werkstattgespräch mit dem Thema.

Die CDU-Chefin nutzte im Vorfeld die Gelegenheit, mal nicht über »robuste Mandate« der Bundeswehr oder ähnliches reden zu müssen. Eine Dienstpflicht könne ein Beitrag für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt sein, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Donnerstag. »Für mich steht die Gemeinschaft innerhalb der Bevölkerung ganz vorne«, erklärte die Repräsentantin einer Politik, die Wohlhabende begünstigt und die Spaltung der Bevölkerung vora...

Artikel-Länge: 3878 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!