Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 26. / 27. September 2020, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Kontra Klimakiller, Protest-Abo! Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
28.11.2019 / Inland / Seite 2

»Wir müssen jetzt einen Schritt weiter gehen«

Vor »Klimastreik« am Freitag und Protesten am Wochenende: »Fridays for Future«-Aktivisten im Hungerstreik. Ein Gespräch mit Sergio Carlos Quiñones Maletti

Henning von Stoltzenberg

Gemeinsam mit einer weiteren »Fridays for Future«-Aktivistin sind Sie in einen einwöchigen Hungerstreik getreten. Wie ist die Resonanz auf die für Ihre Bewegung bisher ungewöhnliche Aktionsform?

Aktuell sind sich viele einig, dass der politische Streik allein nicht reicht, und wir uns auf die Suche nach neuen Protestformen machen müssen. Von daher ist die Offenheit für neue Aktionen größer als je zuvor. Auch wenn einige Menschen nicht mit allen Einzelheiten einverstanden sind, wird unser Hungerstreik dennoch von nahezu allen als politisch legitim betrachtet. Wichtig für uns ist, dass wir jetzt die Diskussion darüber, wie wir als Bewegung einen Schritt weiter gehen können, wieder aufgenommen haben. Für uns ist das der größte Erfolg.

Was sind Ihre Forderungen?

Zunächst richtet sich der Hungerstreik nicht nur nach außen, sondern auch nach innen, in die Bewegung hinein. Die ganze Diskussion über neue Aktionsformen taugt nichts, wenn wir nicht heute schon prak...

Artikel-Länge: 4305 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Chance: drei Monate junge Welt  für 62 €. Nur noch bis 28. September bestellbar!