Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
14.11.2019 / Feuilleton / Seite 11

»Es gibt zu wenige Sicherheiten«

Über ihren Roman »Die Entmieteten« und ihren eigenen Mietaktivismus. Ein Gespräch mit Synke Köhler

Katharina Bendixen

Was war zuerst da – ein Haus im Prenzlauer Berg, das entmietet werden soll, der abgehalfterte Musiker Grozki oder Kathleen, die prokrastinierende Doktorandin?

Zuerst gab es das Haus und Dieter. Dieter ist um die siebzig und wohnt mit seiner Frau seit fünfzig Jahren in diesem Haus. Ich habe überlegt, was ein spannender Gegenpol zu ihm sein könnte. So bin ich auf Grozki gekommen. Geplant waren die beiden als DDR-Dissident Grozki und SED-treuer Dieter, die früher auf verschiedenen Seiten standen, jetzt aber gemeinsam kämpfen müssen. Im Laufe des Schreibens ist diese Planung etwas in den Hintergrund getreten, weil Grozki seinen eigenen Kopf hatte.

Eines der eindrücklichsten Kapitel ist wahrscheinlich das, in dem Grozki in den 80er Jahren in Ostberlin die Spielerlaubnis für seine Band Nachtasyl beantragt und mit den Kulturfunktionären in einen absurden Streit darüber gerät, ob dieser Name – eigentlich ein Theaterstück von Maxim Gorki – für eine Band geeignet i...

Artikel-Länge: 5426 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.