Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
02.05.2003 / Ansichten / Seite 2

Revolutionäre Nachdemo in Zürich: Kampftag ohne Gewerkschaften?

jW sprach mit Walter Angst, Vorstandsmitglied des 1.-Mai-Komitees in Zürich und Stadtrat der Partei der Arbeit (PdA)

Ralf Streck

F: Welche Rolle spielt der 1. Mai in der Schweiz?

Wie in Deutschland mobilisieren traditionell die Gewerkschaften. Seit Jahrzehnten hatten wir erstmals wieder einen Arbeitskampf, mit dem in der Baubranche ein System der Frühpensionierung durchgesetzt werden konnte. Gerade erst haben die Schornsteinfeger gestreikt. Dennoch ist die Schweiz nicht wirklich in Bewegung, obwohl es zahlreiche Gründe dafür gäbe. Stichwort Rentenkrise. Die zum Teil kapitalgedeckte Rentenkasse verbuchte im vergangenen Jahr Wertverluste von bis zu 40 Prozent, woraufhin die Beiträge erhöht und die Rentenansprüche gesenkt wurden.

F: Wer hat in Zürich zum 1.Mai mobilisiert?

Rund 80 linke Organisationen, Ausländerverbände und Solidaritätskomitees haben sich im 1.-Mai-Komitee verbündet und einen internationalistischen Tag der Arbeit organisiert. Dazu gehörten eine Großdemonstration, politische Debatten und ein Volksfest. Spezi...





Artikel-Länge: 2842 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.