Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
14.11.2019 / Ausland / Seite 2

»Verbindung mit der Arbeiterklasse wieder stärken«

Nach Freilassung von Lula: Wie geht es weiter mit Brasiliens Linken? Kongress des Partido dos Trabalhadores nächste Woche. Ein Gespräch mit Valter Pomar

Jorge Lopes

Ende nächster Woche steht der Kongress der brasilianische Arbeiterpartei, PT, an. Dort soll über einen neuen Kurs entschieden sowie der Vorstand gewählt werden. Mit Spannung wird der Auftritt des ehemaligen Staatspräsidenten Luiz Inácio Lula da Silva erwartet, der vor kurzem aus der Haft entlassen worden war (siehe jW vom Montag). Welchen Kurs wird die Partei einschlagen?

Es geht um drei inhaltliche Hauptpunkte. Erstens: Welche Strategie wählt der Partido dos Trabalhadores in der aktuellen politischen Phase? Zweitens: Welche Taktik wendet er gegenüber der Regierung von Jair Bolsonaro an? Und drittens müssen wir die Frage der innerparteilichen Organisation klären. In der Strategiedebatte geht es um das Verhältnis der Partei zu Wahlen und linken Bewegungen. Von 1995 bis 2014 hat sich der PT in erster Linie um Wahlkämpfe und Regierungsbeteiligungen gekümm...

Artikel-Länge: 4319 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €