1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
13.11.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Spuren von Uran

Israel streut Gerüchte über iranisches Lager für radioaktives Material. Atomenergiebehörde prüft

Knut Mellenthin

Mit dem Fund angeblicher »Spuren« von Uran in einem Vorort Teherans haben die USA, das EU-Trio (Frankreich, Großbritannien, BRD) und Israel ein neues Thema für ihre Polemik gegen den Iran entdeckt. Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEO), eine Unterorganisation der UNO, hat darüber – Pressemeldungen zufolge – erstmals in einer »vertraulichen« Sondersitzung am vorigen Donnerstag diskutiert. Bis zum gestrigen Dienstag wurden aber weder der dort vorgetragene Bericht noch Einzelheiten der Debatte veröffentlicht. Vermutlich steht das Thema beim nächsten regulären Treffen des sogenannten Board of Governors der IAEO, das am 21. und 22. November stattfinden wird, erneut auf der Tagesordnung.

Zum ersten Mal Aufregung um diese »Spuren« wollte Israels Premierminister Benjamin Netanjahu am 27. September vorigen Jahres mit einer Rede vor der UN-Vollversammlung auslösen. Er behauptete damals, in Teheran gebe es ein geheimes, gegenüber der IAEO nicht deklariertes »...

Artikel-Länge: 3134 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.