Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
11.11.2019 / Inland / Seite 8

»Große Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis«

Hamburg: Winternotprogramm für Obdachlose wird nicht von allen Betroffenen angenommen. Ein Gespräch mit Johan Graßhoff

Kristian Stemmler

Seit 27 Jahren gibt es in Hamburg das Winternotprogramm für Obdachlose, das auch in diesem Jahr wieder am 1. November gestartet wurde. Wozu gibt es das?

Das Winternotprogramm soll obdachlose Personen vor dem Erfrieren schützen. Die Stadt erfüllt damit ihre gesetzliche Verpflichtung, Betroffene unterzubringen. Dazu werden an zwei Standorten insgesamt 780 Übernachtungsplätze angeboten, an der Friesenstraße im Stadtteil Hammerbrook 400 und an der Kollaustraße in Lokstedt 250 Plätze. Dazu kommen noch etwa 130 Plätze in Wohncontainern, die etwa auf Kirchengrundstücken stehen.

Unterkunft wird aber nur vom Abend bis zum nächsten Morgen gewährt, oder?

Ja. An beiden Standorten werden die obdachlosen Menschen um 17 Uhr hereingelassen und müssen die Einrichtung am nächsten Tag um 9.30 Uhr wieder verlassen. In den Wohncontainern ist das anders, die können von den Bewohnern den ganzen Tag über genutzt werden, dort haben sie Privatsphäre. Deshalb sind die auch sehr beg...

Artikel-Länge: 3969 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €