Gegründet 1947 Montag, 25. Mai 2020, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
11.11.2019 / Ausland / Seite 7

»Friendly Fire« gegen Corbyn

Labour-Chef hat im britischen Wahlkampf Widersacher auch in den eigenen Reihen

Christian Bunke, Manchester

Es war ein bösartiges Abschiedsgeschenk: Pünktlich zum Auftakt des Wahlkampfs erklärte der stellvertretende Chef der britischen Labour-Partei, Thomas Watson, in der vergangenen Woche seinen Rücktritt. Er wolle sich künftig mehr dem Schreiben von Gesundheitsratgebern widmen, teilte er mit. Aber Labour sei immer noch eine »tolle« Partei, die er auch zukünftig unterstützen werde.

Der aus Birmingham stammende Watson war in den vergangenen Jahren eine Galionsfigur des rechten Labour-Flügels. Er steckte hinter einer ganzen Reihe von Versuchen, den linken Parteichef Jeremy Corbyn entweder aus dem Amt zu mobben oder diesen zumindest zu isolieren und handlungsunfähig zu machen. Watsons Rücktritt signalisiert das vorläufige Scheitern dieser Methoden sowie einen möglichen Strategiewechsel des neoliberalen Lagers. Dieser hatte sich bereits am 3. November mit einem Meinungsbeitrag des ehemaligen Premierministers und Labour-Chefs Anthony Blair in der Financial Times an...

Artikel-Länge: 3625 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €