Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Mai 2020, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
08.11.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 1

Lufthansa kriegt kalte Füße

Airline gibt nach erstem Streiktag nach und erklärt sich bereit zur Schlichtung

Der zweitägige Streik der Lufthansa-Flugbegleiter mit mehr als 1.000 Flugstreichungen bringt Bewegung in die verhärtete Front zwischen dem Unternehmen und der Gewerkschaft Ufo. Am Donnerstag seien am größten deutschen Flughafen in Frankfurt etwa 400 und in München rund 250 Flüge ausgefallen, sagte ein Lufthansa-Sprecher. Die Airline strich am Donnerstag und Freitag insgesamt 1.300 von insgesamt rund 2.200 Flügen der Hauptfluggesellschaft Lufthansa. Davon sind etwa 180.000 Fluggäste betroffen.

Die Fluggesellschaft hatte dem Ufo-Vorstand seit Monaten die Vertretungsberechtigung abgesprochen und jegliche Verhandlungen mit ihm abgelehnt. Gleich am er...

Artikel-Länge: 2052 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €