Gegründet 1947 Mittwoch, 15. Juli 2020, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
07.11.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Stau auf den Weltmeeren

Schiffbauer mahnen Überkapazitäten an. Wettbewerbsdruck senkt Preise, Fracht- und Charterraten. Trotzdem nehmen Neuaufträge zu

Burkhard Ilschner

Wieder einmal ruft die globale Schiffbauindustrie gemeinsam nach politischer Unterstützung: Enorme Überkapazitäten verzerrten den Wettbewerb und führten zu drastisch sinkender Rentabilität, heißt es aktuell zum Abschluss eines Gipfels von rund 100 hochrangigen Vertretern führender Schiffbauer. Formuliert wurde dieser Appell Ende Oktober im italienischen Viareggio, aber ähnlich steht es seit mehr als zehn Jahren in jeder Resolution dieser jährlichen JECKU-Gipfel – die Abkürzung steht für die Teilnehmerrunde aus Japan, EU, China, Südkorea und den USA.

Stetig mahnt JECKU sowohl nationale Regierungen als auch globale Institutionen wie die Welthandelsorganisation (WTO) oder die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Schiffbau benötige bessere »Rahmenbedingungen«. Schiffe seien »großartige Produkte«, die mit »Leidenschaft« geschaffen würden, schwärmten die Vertreter des Gipfels in Viareggio. Aber zugleich leide der globale Schif...

Artikel-Länge: 4500 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €