Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
05.11.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Gigantenhochzeit in Paris

Fusion von Fiat-Chrysler und Peugeot-Citroën: Ungewissheit bei den Lohnabhängigen

Hansgeorg Hermann

Im Juni 2019 wurde die geplante Fusion mit Renault-Nissan abgesagt. Nun hat der italo-amerikanische Automobilkonzern Fiat-Chrysler (FCA) einen neuen Partner gefunden: Die französische Gruppe PSA mit den Traditionsmarken Peugeot und Citroën stimmte am vergangenen Freitag in einer gemeinsamen Erklärung dem Zusammenschluss zu. PSA hatte sich im März 2017 die europäische Filiale des US-Riesen General Motors mit den Marken Opel und Vauxhall einverleibt. Wie es in dem Kommuniqué heisst, wollen FCA und die PSA »ihre Kräfte bündeln, um einen weltweiten Marktführer zu konstruieren und in eine Ära nachhaltiger Mobilität einzutreten«. Mit seinen 237.000 Beschäftigten schloss FCA – Fiat, Chrysler, Alfa Romeo, Maserati und Lancia – 2017 bei einem Geschäftsvolumen von 111 Milliarden mit rund 3,5 Milliarden Nettogewinn ab. Mit der Fusion will der Konzern offenbar vor allem seine Verspätung bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen wettmachen.

Die Italo-Amerikaner sind s...

Artikel-Länge: 4262 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!