Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
05.11.2019 / Ausland / Seite 2

»Wir fordern eigene Vertreter im Parlament«

Neuwahlen in Spanien am 10. November: Im Ausland lebende Wahlberechtigte organisieren sich. Ein Gespräch mit Jaime Martínez Porro

Carmela Negrete

An diesem Sonntag finden in Spanien zum vierten Mal innerhalb von vier Jahren Wahlen statt. Wie wirkt sich das bei den vielen Wahlberechtigten aus, die im Ausland leben?

Pedro Sánchez (Chef des sozialdemokratischen PSOE, jW) hat sich entschieden, eine Neuwahl des Parlaments auszurufen, ohne die Möglichkeit, dass die parlamentarischen Gruppen im September Gespräche zur Regierungsbildung weiterführen konnten. Wir wussten, dass wir in eine Wahl gehen, in der möglicherweise Müdigkeit und Unzufriedenheit die Gemüter beherrschen. Dennoch ist es eine neue Chance, um unsere Forderungen vorzubringen. Vor den letzten Wahlen im April haben wir auch gesehen, wie der PSOE und die Partei Ciudadanos um die Stimmen der im Ausland lebenden Spanier warben.

Der PSOE-Chef hatte auch versprochen, das Wahlgesetz zu ändern. Warum hat das für ihn nun keine Priorität mehr?

Eigentlich war das ein Vorschlag von Unidas Podemos im Senat aus dem Jahr 2017. Alle Parteien stimmten dafür...

Artikel-Länge: 4185 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!