Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
09.11.2019 / Inland / Seite 4

Als Kleindealer deklariert

Untersuchungsausschuss zu Berliner Terroranschlag befasst sich mit Aktenmanipulation im LKA und V-Mann aus NRW

Claudia Wangerin

Auf strafrechtlicher Ebene sind die Ermittlungen gegen zwei Beamte des Berliner Landeskriminalamts (LKA) wegen Aktenmanipulation im »Fall Amri« seit April 2018 eingestellt, da nach Einschätzung der Staatsanwälte kein Vorsatz nachzuweisen war. Gleichwohl befasste sich am Donnerstag der Untersuchungsausschuss des Bundestags zum Lkw-Anschlag auf den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz vom 19. Dezember 2016 mit dem Vorgang. Hintergrund war der Verdacht, dass sich das Attentat hätte verhindern lassen, wenn die Rauschgiftdelikte des späteren mutmaßlichen Haupttäters Anis Amri konsequent verfolgt worden wären. Statt dessen waren sie nachträglich herunterspielt worden.

In den Zeugenstand trat am frühen Nachmittag eine LKA-Beamtin, die im Sommer 2016 abgehörte Telefonate Amris ausgewertet und einen Bericht zu dessen Drogengeschäften verfasst hatte, der nicht bei der Staatsanwaltschaft angekommen war.

Amri habe damals »nicht mehr ganz oben auf der Lis...

Artikel-Länge: 5046 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €