Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. Juni 2020, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
09.11.2019 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Terra incognita

Auf der Suche nach Kommunismus: Zu Leben und Werk des Kulturphilosophen Lothar Kühne

Martin Küpper

In den letzten Jahren boomte die Forschung zur Literatur, Kunst und Alltagskultur der DDR. Zuletzt hat der Historiker Gerd Dietrich eine dreibändige Übersicht zur Kulturgeschichte der DDR vorgelegt. Dagegen sind Abhandlungen rar, die sich der Geschichte der Gesellschaftswissenschaften widmen. Sie werden häufig von ehemaligen Akteuren verfasst, geleitet von Erinnerungen, die das wissenschaftliche Geschehen zwischen den Klischees Dissidenz und Dogma orten. Dass damit eine verengte Sicht einhergeht, ist nichts Neues. Schon der Schriftsteller Heiner Müller (1929–1995) gab 1979 zu Protokoll, dass die »Sozialismusklischees der Medien« an der Wirklichkeit vorbeigehen. Sie »bedienen den Appetit auf Signale von Verrat aus dem Lager jenseits des Kapitalismus, garantieren das gute Gewissen des Konsums, den Frieden der Korruption«1, so Müller weiter. Noch heute entfalten sie ihr...

Artikel-Länge: 20121 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €