Gegründet 1947 Montag, 25. Mai 2020, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
04.11.2019 / Inland / Seite 4

Brüder im Geiste

Auftritte Hans-Georg Maaßens offenbaren Nähe zur AfD. Proteste gegen Ex-Verfassungsschutz-Chef

Markus Bernhardt

Eine Reihe konservativer Politiker rührt offen die Werbetrommel für extrem rechte Positionen. Besonders umtriebig ist diesbezüglich der ehemalige Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg Maaßen (CDU). Der politische Hardliner referiert immer öfter auf Veranstaltungen der »Werteunion« – einer CDU-Gliederung, die der völkisch-nationalistischen AfD deutlich näher steht als der eigenen Partei.

Nachdem Maaßen bereits im Juli auf Einladung von Sylvia Pantel, eine sich ebenfalls am äußersten rechten CDU-Rand tummelnden Bundestagsabgeordneten, und ihrer CDU-Frauenunion in Düsseldorf über vermeintliche »Herausforderungen für die innere Sicherheit Deutschlands und wie wir ihnen begegnen müssen« referierte, wird der ehemalige oberste Verfassungsschützer am heutigen Montag zu einem Vortrag bei der »Werteunion« in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt erwartet. Für den Zusammenschluss einer demokratischen Partei äußerst ungewöhnlich, wird de...

Artikel-Länge: 4151 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €