Gegründet 1947 Dienstag, 25. Februar 2020, Nr. 47
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
04.11.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Dicke Luft aus Delhi

Deutsch-indische Regierungskonsultationen: Bundeskanzlerin macht trotz Smog auf gut Wetter. Bilaterale Zusammenarbeit gegen China

Jörg Kronauer

Am Freitag, als sich die Bundeskanzlerin, drei Bundesminister und acht Staatssekretäre zu den fünften deutsch-indischen Regierungskonsultationen in Neu-Delhi aufhielten, riefen die Behörden in der indischen Hauptstadt den Gesundheitsnotstand aus. Die Konzentration der Feinstaubpartikel, die in Neu-Delhi gemessen wurde, übertraf den von der WHO empfohlenen Wert um fast das Zwanzigfache. Nebliger Smog lag über der Zeremonie, mit der Angela Merkel von Premierminister Narendra Modi empfangen wurde. Die miserable Luftqualität ist üblich und wurde verschlimmert durch ungünstige Wetterbedingungen sowie dadurch, dass Bauern in den ländlichen Gegenden jenseits der Metropole mit ihren rund 28 Millionen Einwohnern begonnen hatten, ihre abgeernteten Felder abzubrennen. Die Schulen in Neu-Delhi wurden bis Dienstag geschlossen; die Behörden begannen, fünf Millionen Atemmasken zu verteilen – für Kinder und Kranke. Die Luftverschmutzung ist ein dramatisches Problem in In...

Artikel-Länge: 5454 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €