Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
01.11.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

»Krieg darf nicht Normalität werden«

Protestaktionen gegen Militarisierung für 12. November geplant. Gespräch mit Felix Oekentorp

Markus Bernhardt

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU, will anlässlich des Jahrestages der Gründung der Bundeswehr am 12. November in verschiedenen Städten öffentliche Gelöbnisse abhalten lassen. Was halten Sie von dem Ansinnen der Ministerin?

Erwartungsgemäß überhaupt nichts. Der Jahrestag der Gründung der Bundeswehr ist ganz sicher nichts, was man feiern sollte. Ein Soldat lernt das Töten und wird im Zweifel selbst getötet. Was soll daran zu feiern sein? Hinzu kommt jedoch noch etwas anderes: Während wir in der Bundesrepublik einen immer aggressiver artikulierten Rassismus und ein anhaltendes Erstarken der extremen Rechten bis hinein in den Terrorismus erleben, will Kramp-Karrenbauer ihre Person aufwerten. Und das ausgerechnet mit einer Institution wie der Bundeswehr, in der es vor rechten Netzwerken nur so wimmelt.

Wieso aufwerten?

Kramp-Karrenbauer galt als gesetzte Nachfolgerin von Angela Merkel im Amt der Bundeskanzlerin. Seitdem sie im Deze...

Artikel-Länge: 5064 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.