Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 27. Juni 2022, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
30.10.2019 / Abgeschrieben / Seite 8

Neuermittlung im Fall Oury Jalloh gefordert

Die innenpolitische Sprecherin der Fraktion der Partei Die Linke im Landtag von Sachsen-Anhalt, Henriette Quade, forderte am Dienstag neue Ermittlungen im Fall Oury Jalloh:

Erneut sind es Medienberichte und vor allem das Engagement der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh, die neue Erkenntnisse zutage fördern, die die bisherigen Entscheidungen der Justiz in Frage stellen. Der Landtag hat es abgelehnt, einen Parlamentarischen Untersuchungsausschuss einzusetzen. Die von der Koalition angekündigten Sachverständigen arbeiteten bisher nicht. Das war eine politische Entscheidung von CDU, SPD und Grünen, die den nicht vorhandenen Aufklärungswillen noch einmal festschrieb. Dass Aufarbeitung politisch bisher nicht mehrheitsfähig ist, ist nichts weniger als ein Skandal.

Von besonderer Bedeutung ist die Feststellung, dass die Verletzungen vor dem Tod Oury Jallohs entstanden sein müssen. Denn im ärztlichen Bericht vor der Gewahrsamnahme tauchten sie nicht auf. Entwe...

Artikel-Länge: 3293 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €