Gegründet 1947 Mittwoch, 15. Juli 2020, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
29.10.2019 / Inland / Seite 2

Spuren schwerer Misshandlung

Feuertod von Oury Jalloh: Neues Gutachten belegt schwere Verletzungen. Hinterbliebene anderer Opfer von Polizeigewalt berichten: Es ist immer dasselbe Muster

Susan Bonath

Wurde Oury Jalloh vor seinem Feuertod in einer Dessauer Polizeizelle von Polizisten schwer misshandelt? Darauf deutet ein neues rechtsmedizinisches Gutachten der Universitätsklinik Frankfurt am Main hin. Demnach wies die Leiche des 2005 verbrannten Flüchtlings schwere Verletzungen auf. Bekannt waren bisher ein Nasenbeinbruch, Einbrüche der Siebbeinplatte und gebrochene Handgelenke. Die Staatsanwaltschaft hatte dies ignoriert, weil postmortale Verletzungen nicht vollständig ausgeschlossen wurden. Bei der neuen Bewertung von damaligen Röntenaufnahmen fand der Mediziner Boris Bodelle nun außerdem einen Bruch des vorderen Schädeldachs sowie einer Rippe. Es sei »davon auszugehen, dass die Veränderungen vor Todeseintritt entstanden sind«, konstatierte er darin.

Das Gutachten ist ein erstes Ergebnis einer internationalen Untersuchungskommission, die die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh 2018 ins Leben gerufen hatte. In ihrem Auftrag stellte es die Soziologin...

Artikel-Länge: 4190 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €