Gegründet 1947 Dienstag, 24. November 2020, Nr. 275
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
26.10.2019 / Feuilleton / Seite 10

Wo ist meine Badewanne?

Es gab in der DDR weder Äpfel noch funktionierende Fritteusen, aber Kriegsvorbereitungen: Das sozialistische Deutschland in prämierten Comics für Kinder

Lore Nareyek

»Buch des Monats« der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ist in diesem Oktober ein düsteres Comic aus dem Verlag Ravensburger: »Mit dem Ballon in die Freiheit«. Eine waghalsige Flucht aus der DDR, die vor einem Jahr als Thriller von Michael »Bully« Herbig Kinozuschauer das Fürchten lehrte, wird da noch einmal für Sechsjährige aufbereitet (Übersetzung aus dem amerikanischen Englisch: Jakob Hein). Aber auch die pseudorealistischen Comicbilder von einer Diktatur, in der bis an die Zähne bewaffnete Soldaten mit aggressiven Schäferhunden neben Schulkindern patrouillieren, sind nichts für schwache Nerven. Wer möchte aus so einer Hölle nicht mit einem bunten Ballon in die Freiheit nach Bayern fliegen?

Die Prämierung hat Methode, sollte man meinen. Beim Comicwettbewerb »Peng« in München wurde im Juni der Band »Spirou in Berlin« von Flix (Felix Görmann) zum »Besten deutschsprachigen Comic« gekürt. Flix, der regelmäßig für FAZ und Spiegel zeichnet, ...

Artikel-Länge: 4779 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €