Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Mai 2020, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
19.10.2019 / Inland / Seite 8

»AfD kann sich auf Rückhalt in der Bevölkerung verlassen«

Zwischen »Flügel«, »Identitären« und rechter CDU: In Halle an der Saale laufen viele Fäden zusammen. Gespräch mit Clemens Wagner

Marc Bebenroth

Ihr Bündnis engagiert sich seit Jahren in Halle an der Saale gegen Neonazis. Kam der Anschlag auf eine Synagoge vergangene Woche, bei dem der Rechtsterrorist Stephan Balliet zwei Menschen erschoss, für Sie überraschend?

In der Stadt und auch im Umland haben wir es mit gefestigten rechten Strukturen zu tun. Wir erleben, wie menschenfeindliche Einstellungen bis weit in die sogenannte Mitte der Gesellschaft reichen. Insofern gibt es eine materielle und ideologische Grundlage, aus der heraus dieser Anschlag entstehen konnte.

Am wichtigsten jüdischen Feiertag, dem Jom Kippur, hatte es zum Tatzeitpunkt vor der Synagoge keinen Polizeischutz gegeben. In welcher Situation befand sich das jüdische Leben in Halle vor dem Anschlag?

Es gibt vielfältige Bezüge wie die »Jüdischen Kulturtage in Halle«. Allerdings ist die jüdische Gemeinde hier eher von der Stadtgesellschaft isoliert. Im Zuge der seit Jahren stattfindenden rassistisch motivierten Montagsdemonstrationen, a...

Artikel-Länge: 3933 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €