Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
18.10.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Der Bauernaufstand von Den Haag

Landwirte gegen Reduzierung des Viehbestands und Stickstoffausstoßes ihrer Betriebe

Gerrit Hoekman

Nun muss schon die Armee mithelfen, den Protest der niederländischen Bauern gegen Umweltauflagen in den Griff zu bekommen. Am Mittwoch blockierten in Den Haag große Militärlastwagen die Einfallstraßen in die Innenstadt. Sie sollten verhindern, dass demonstrierende Landwirte mit ihren Traktoren zum »Binnenhof« vordringen, wo Parlament und Regierung ihren Sitz haben.

Wie bereits bei der ersten Kundgebung vor vierzehn Tagen hatten sich erneut Tausende Bauern auf den Weg nach Den Haag gemacht. Sie sehen durch die neuen Maßnahmen der Regierung zur Reduzierung des Stickstoffausstoßes ihre Existenz bedroht. Zum Beispiel dürfen sie in Zukunft ihren Hof nur ausbauen, wenn in ihrem Betrieb dadurch nicht mehr Stickstoff als bisher anfällt. Das heißt, die Landwirte müssen an anderer Stelle einsparen. Außerdem steht noch eine drastische Reduzierung des Viehbestands im Raum.

In Harlingen trafen die Bauern von der Nordseeinsel Terschelling auf ihre Kolleginnen und Kolle...

Artikel-Länge: 3550 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €