Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
18.10.2019 / Inland / Seite 4

Der beste Genosse

Bundesgerichtshof macht Weg für Sonntagsarbeit in »Bäckereicafés« frei. Landesregierungen in Berlin und Thüringen Vorreiter

Kristian Stemmler

Sonntage sollen laut Gesetzgeber »als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erbauung« genutzt werden. Doch das gilt nicht für die Angestellten von Bäckereien. Sie müssen sonntags arbeiten, damit die Brötchen pünktlich zum Frühstück auf dem Tisch liegen können. Und nicht selten müssen sie noch ein bisschen länger bleiben. Am Donnerstag hat der Bundesgerichtshof (BGH) mit einem Urteil den Sonntagsverkauf in sogenannten Bäckereicafés abgesegnet. Diese seien als Gaststätten zu werten, dürften an Sonn- und Feiertagen daher länger Brot und Brötchen verkaufen als Bäckereien ohne Cafébetrieb. Von Gewerkschaftsseite und der Partei Die Linke gab es Kritik an der Tendenz des Urteils.

Das Verfahren ausgelöst hatte eine Klage der Wettbewerbszentrale, einer Selbstkontrollinstitution der Wirtschaft für »fairen Wettbewerb«, gegen eine Bäckereikette aus dem oberbayerischen Holzkirchen. Das Unternehmen hatte in seinen Münchner Filialen an Sonntagen länger Backwaren verka...

Artikel-Länge: 4500 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €