Gegründet 1947 Dienstag, 20. Oktober 2020, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
16.10.2019 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Freiheit

Andreas Arndt

Es sei, so verkündete am 5. Oktober dieses Jahres ein Ökonom in der FAZ, »höchste Zeit, die Erzählung von der Freiheit offensiv zu verbreiten«. Die Feinde der Freiheit machte der Autor, Thomas Mayer, ehemaliger Chefvolkswirt der Deutschen Bank, jetzt Honorarprofessor an der Universität Witten-Herdecke, auch gleich aus: »Links-grüne Theoretiker und politische Aktivisten kämpfen gegen die liberale Erzählung, weil sie den Menschen ihre Lebensziele aufdrängen wollen, statt sie ihre eigenen Ziele verfolgen zu lassen.«

Freiheit wird hier mit »freie Marktwirtschaft« gleichgesetzt: Jeder handelt für seine eigenen Interessen, und alles wird gut. Das ist reflexhaft immer dann zu hören, wenn diese Freiheit – die des Marktes – kritisch hinterfragt wird. Redet die Kritik einer bestimmten Auffassung von Freiheit aber der Unfreiheit das Wort, wie uns hier eingeredet wird? Tatsächlich ist Freiheit immer historisch-konkret bestimmt. Zwar gibt es so etwas wie eine allgemei...

Artikel-Länge: 3763 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €