Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Februar 2020, Nr. 48
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
15.10.2019 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Klassenfrage entdeckt

Bilanz des IG-Metall-Gewerkschaftstages: Debatten über Aktivierung der Mitglieder, 24stündige Streiks und Erhöhung des Organisationsgrades

Susanne Knütter

In seiner Grundsatzrede beim Gewerkschaftstag der IG Metall am vergangenen Mittwoch hat Jörg Hofmann – eben mit einem überraschend schlechten Ergebnis für weitere vier Jahre im Amt bestätigt – zumindest das eingeräumt: Die Klassenfrage ist zurückgekehrt. Das klingt grundsätzlich; die Schlussfolgerungen, die daraus bislang gezogen werden, sind es allerdings nicht. Die adäquate Antwort, das wurde auf dem Bundeskongress von verschiedenen Vorständlern immer wieder betont, sei nämlich die »Mitbestimmung auf Unternehmensebene«. Sie sei um so wichtiger, je mehr der Einfluss der Kapitalmärkte auf die Unternehmen steige. »Ohne Montanmitbestimmung wäre Thyssen-Krupp heute Opfer der Finanzinvestoren und morgen bis auf die Knochen ausgeschlachtet«, erklärte Hofmann. Erst durch die »Balance von Kapital und Arbeit« sei die Demokratie gewährleistet.

Weitgehend einig

Um die digitale Transformation erfolgreich über die Bühne zu bringen, sei Beteiligung der Beschäftigten d...

Artikel-Länge: 4680 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €