Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
11.10.2019 / Thema / Seite 12

»Sagen wird man über unsre Tage«

Errungenschaft und angesichts eines wiedererstarkten, kriegslüsternen deutschen Imperialismus schmerzlich vermisst: die DDR. Zum 70. Jahrestag ihrer Gründung

Arnold Schölzel

Wir dokumentieren im folgenden die Rede, die Arnold Schölzel auf der von junge Welt ausgerichteten Festveranstaltung zum 70. Jahrestag der Gründung der DDR »Sagen wird man über unsre Tage« am 7. Oktober im Freizeitforum Berlin-Marzahn gehalten hat. (jW)

Ein Gedicht Kurt Barthels, genannt KuBa, endet mit den Worten: »Sagen wird man über unsre Tage: doch den Kriegen folgte jene Zeit der Wettbewerbe / und diese Zeit war der Anbeginn.«

Die Biographie Kurt Barthels, geboren 1914 als Sohn eines Eisenbahners und Kriegsgegners, gestorben 1967 in Frankfurt am Main, wohin er mit einem Programm zum 50. Jahrestag der Oktoberrevolution gefahren war, steht wie stellvertretend für Herkunft und Ziel des ostdeutschen Staates, der DDR, der mit Recht Anspruch erhob, die gesamte fortschrittliche deutsche Nation zu repräsentieren. Malergeselle in Chemnitz, im März 1933 als 18jähriger Flüchtling in der Tschechoslowakei, Fortsetzung der Flucht nach England und dort als »feindli...

Artikel-Länge: 17355 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €